Entdecken
Sie das volle
Potential
für Ihr
Unternehmen

Veröffenlicht am: 29. Mai 2024

Impuls Hamm > Aktuelles > Schülerteam „Hammer Engineers“ gewinnt Preis bei Olympiade der Ingenieurwissenschaften


Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit bieten, in Teams an einem innovativen und experimentellen Projekt im Bereich der Natur- und Ingenieurwissenschaften zu arbeiten – das ist das Ziel der jährlich in Paris stattfinden Olympiade de Sciences de l’Ingénieur (deutsch: Olympiade der Ingenieurwissenschaften). An der diesjährigen Ausgabe des Wettbewerbs, die am 23. Mai 2024 stattfand, hat auch ein Team aus fünf Schülern der Friedensschule in Hamm teilgenommen. Unterstützt vom zdi-Schülerlabor der HSHL und weiteren Sponsoren aus Hamm – darunter das zdi-Zentrum der IMPULS – holten sie sich den „Preis für verantwortungsbewusste Innovation“.„Wir sind überwältigt, da wir mit unserer ersten Teilnahme sofort einen Preis gewonnen haben und dabei unter den Top 15 Frankreichs gelandet sind“, erklärt Nils Reuter vom zdi-Schülerlabor der Hochschule. Als Coach war er gemeinsam mit den Schülern nach Paris gereist. Überzeugen konnte die Truppe, bestehend aus Jan-Louis Blum, David und Mattis Hupe, Pepe Sanheim und Daniel Unruh, die sich den Namen „Hammer Engineers“, also „Hammer Ingenieure“ gegeben hat, die Jury mit ihrem Projekt „Das Zuhause der Zukunft“.

„Hammer Engineers“ als einziges deutsches Team dabei

Anhand eines Modells zeigten die Schüler, wie sich Häuser in Zukunft selbstständig mit Energie versorgen können, indem durch die bereits vorhandenen Ressourcen möglichst viel Energie erzeugt und möglichst wenig verbraucht wird. Das Highlight hier: Eine auf zwei Achsen nachführende PV-Anlage mit 15 PV-Zellen, die sich automatisch nach dem Stand Sonne ausrichtet. „Mit dem umgesetzten Projekt haben wir nicht nur Hamm, sondern ganz Deutschland würdig in Frankreich vertreten. Wir waren vor Ort das einzige deutsche Team“, sagt Nils Reuter.

Neben dem zdi-Schülerlabor der HSHL und dem zdi-Zentrum der IMPULS hatten auch die Heinz-Harling-Stiftung, die Sparkasse Hamm, Hugo Schneider, Code Couture, Ralf Kotzur, die Kanzlei Illgen und der FabLab e.V. ihre Unterstützung angeboten, um den Schülern der Friedensschule die Teilnahme an der Olympiade de Sciences de l’Ingénieur zu ermöglichen.

Nächster Halt: Das Finale der Science League NRW

Am 8. Juni 2024 nehmen die „Hammer Engineers“ am Finale der Science League NRW, in der sich aktuell 13 Teams aus ganz Nordrhein-Westfalen an einer Jahresaufgabe aus dem MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) messen, in der DASA in Dortmund teil. Bei der Veranstaltung wird auch Ina Brandes, Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, vor Ort sein, um die Siegerinnen und Sieger zu küren.