Hintergrundbild Menu Impuls Wirtschaftsförderung

Entdecken
Sie das volle
Potential
für Ihr
Unternehmen

Antrittsbesuch von Regierungspräsident Böckelühr

Veröffenlicht am: 26. Oktober 2023

Impuls Hamm > Aktuelles > Antrittsbesuch von Regierungspräsident Böckelühr

Heinrich Böckelühr war seit seiner Ernennung zum Präsidenten des Regierungsbezirks Arnsberg schon mehrere Male zu Gast in Hamm – zuletzt Mitte September, um gemeinsam mit Staatssekretär Paul Höller den Bescheid für die Wasserstoffallianz Westfalen zu übergeben. Am Mittwoch stattete Böckelühr der Stadt Hamm nun offiziell seinen Antrittsbesuch ab. Dabei wurde er von Oberbürgermeister Marc Herter empfangen und trug sich in das Goldene Buch ein. „Ich komme immer wieder gerne nach Hamm und kenne die Stadt vergleichsweise gut: In meiner Zeit als Bürgermeister von Schwerte hat es viele Formen der Zusammenarbeit gegeben. Schließlich stehen die Städte in unserer Region in vielen Bereichen vor ähnlichen Herausforderungen. Die enge Zusammenarbeit möchte ich in meiner neuen Funktion als Regierungspräsident fortsetzen.“

Oberbürgermeister Marc Herter informierte den Regierungspräsidenten über die großen Zukunftsprojekte und Ziele für die Stadt Hamm. Ein wesentliches Ziel war dabei schon auf der Fassade des Rathauses abzulesen: Familienfreundlichst! Darüber hinaus stellte der Oberbürgermeister insbesondere die Innovationsprojekte vor, mit denen der wirtschaftliche Aufbruch der Stadt Hamm gestaltet werden soll: Wasserstoff, Bildungszentrum Nord und Multi Hub Westfalen. Über das fünf-Standorte-Programm haben diese Projekte zahlreiche Schnittstellen zur Arnsberger Bezirksregierung. „Ich bin sehr dankbar dafür, dass die Bezirksregierung unsere Projekte bislang immer sehr wohlwollend begleitet und unterstützt hat: Es wird uns sehr helfen, wenn Gleiches auch für die Zukunft gilt“, erklärte Oberbürgermeister Marc Herter.
Der Regierungspräsident besichtigte anschließend das neue Innovationszentrum, das sich mehr und mehr mit Leben füllt. Im Sommer war das Pre-Opening für die neue Einrichtung in unmittelbarerer Nachbarschaft zur Hochschule Hamm-Lippstadt gestartet. Seitdem haben einige Veranstaltungen und verschiedene Workshops in den neuen Räumen stattgefunden: „Es gibt großes Interesse an diesem Gebäude und einen ersten festen Mieter. Das Innovationszentrum bietet große Chancen für den Wirtschaftsstandort: Im engen Miteinander von Hochschulen, Unternehmen, Gründern und Startups können spannende Ideen und Projekte entstehen“, erklärte IMPULS-Geschäftsführer Pascal Ledune, der zusammen mit Andreas Est auch Geschäftsführer der Innovationszentren Hamm GmbH ist.

Im Anschluss zeigte Jürgen Tempelmann für das CreativRevier Heinrich Robert eine ähnlich spannende Perspektive auf. Gleichzeitig betonte der Investor, dass es bei Großprojekten wie diesen einen langen Atem braucht – zumal weite Teile des Areals noch immer unter Bergaufsicht stehen.

Der Abschluss seines offiziellen Hamm-Besuch führte Heinrich Böckelühr zum Stellwerk Hamm in der Günterstraße: Hier stellten DB Cargo-Gesamtbetriebsratsvorsitzender Jörg Hensel und Thomas Hesse, Geschäftsführer der „Entwicklungsagentur für nachhaltige Güterverkehr Hamm“, die Pläne zum Multi Hub Westfalen vor. Vom Turm aus hatte die Gruppe einen umfassenden Blick auf die Fläche des ehemals größten Rangierbahnhofs Europas. Dementsprechend beeindruckt zeigte sich der Regierungspräsident: „Sie haben hier wirklich große Pläne. Man kann nur wünschen, dass sich ihre Ideen wie geplant umsetzen lassen und sich die großen Hoffnungen erfüllen. Ich habe Hamm noch einmal neu und von einer sehr spannenden Seite kennengelernt!“