Entdecken
Sie das volle
Potential
für Ihr
Unternehmen

DigiScouts Hamm

Veröffenlicht am: 15. Mai 2024

Impuls Hamm > Aktuelles > Projekt „Digiscouts“ neu gestartet

Die IMPULS und die Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Unna haben im Rahmen des Projektes „In | Die Region Westfalen: Kompetenzregion für grüne Produktion“ in Kooperation mit dem Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft e. V. (RKW Kompetenzzentrum) acht neue „Digiscouts“-Projekte an den Start gebracht. Aus Hamm sind folgende Unternehmen mit dabei: Bernhard Heckmann GmbH & Co. KG, FINK TEC GmbH, Plankonzept Architekten sowie Schroeder & Sohn GmbH. Weitere Teilnehmer sind die Unternehmen Böcker Maschinenwerke GmbH, CONTA-CLIP Verbindungstechnik GmbH, Deutsche Nickel GmbH und ZERA GmbH.

Im Rahmen der sechsmonatigen Projektphase spüren Auszubildende Digitalisierungsmöglichkeiten in ihren Unternehmen auf. Im Anschluss erarbeiten sie gemeinsam mit ihren Vorgesetzten Pläne zur eigenverantwortlichen Umsetzung. Im Fokus stehen dabei das Entdecken und Entwickeln neuer digitaler Lösungen – um Abläufe in Unternehmen effizienter, kundenfreundlicher oder wirtschaftlicher zu gestalten. Von dem Programm profitieren laut IMPULS und RKW Kompetenzzentrum alle Beteiligten: „Die Projekte der Digiscouts verbessern nicht nur Arbeitsprozesse, die Vorteile für die Kundschaft sowie Mitarbeitenden der Unternehmen mit sich bringen, sondern rücken die Ausbildung in ein neues, attraktiveres Licht für zukünftige Fachkräfte und bieten den Auszubildenden die Möglichkeit, sich bei der Weiterentwicklung der Unternehmen einzubringen“, sagt Anja Schlaak, Projektleiterin des Digiscouts-Projektes bei der IMPULS. Die Azubis haben als „Digital Natives“ in der Regel großes Interesse an der Nutzung digitaler Lösungen. Gleichzeitig erweitern sie im Rahmen des Projekts nicht nur ihre digitalen, sondern auch ihre sozialen Kompetenzen und identifizieren sich zudem noch stärker mit ihrem Ausbildungsunternehmen.

Begleitet werden die Digiscouts und die Unternehmen vom RKW Kompetenzzentrum, das das Projekt deutschlandweit initiiert hat. „Wir stellen dafür ein eigenes Tool mit Wissensbausteinen für die individuellen Azubi-Projekte zur Verfügung und unterstützen von der Auftakt- bis zur Abschlussveranstaltung im gesamten Prozess“, erläutert Sonja Müller, Fachbereichsleiterin Fachkräftesicherung. Ein weiterer Pluspunkt: Coaches prüfen die Wirtschaftlichkeit der Projektideen und begleiten die Auszubildenden und ihre Unternehmen digital und vor Ort in Hamm.

Das Projekt findet bereits zum 4. Mal in Hamm statt. Gefördert wird das Digiscouts-Projekt vom RKW Kompetenzzentrum aus Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK). Das Projekt „In | Die Region Westfalen“ wird gefördert aus Mitteln der Europäischen Union und des Landes NRW. Ende November sollen alle Digiscouts-Projekte der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Weitere Informationen zum Projekt unter: www.digiscouts.de.