Entdecken
Sie das volle
Potential
für Ihr
Unternehmen

Datenschutzinformation für die Online-Umfrage der Wasserstoffallianz Westfalen

Diese Datenschutzinformation informiert Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die wir im Zusammenhang mit der Teilnahme an der Online-Umfrage verarbeiten. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt unter Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen.

Personenbezogene Daten sind gemäß Art. 4 Nr. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen.

  1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen sowie des betrieblichen

    Datenschutzbeauftragten
    Verantwortlicher im Sinne des Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist:
    Wasserstoffallianz Westfalen GmbH
    Münsterstraße 5
    59065 Hamm
    E-Mail: info@wasserstoffallianz-westfalen.de
    Telefon: 02381/9293-0

Der betriebliche Datenschutzbeauftragte der Wasserstoffallianz ist unter der Anschrift:
IMPULS. Die Hammerwirtschaftsagentur GmbH
Münsterstraße 5
59065 Hamm
zu Hd. Datenschutzbeauftragter
bzw. unter datenschutz@impuls-hamm.de erreichbar.
Sie können sich jederzeit bei Fragen zum Datenschutzrecht oder Ihren Betroffenenrechten direkt an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

  1. Verarbeitung personenbezogener Daten und Zwecke der Verarbeitung

    a) Onlineumfragen
    Im Fragenkatalog erheben wir folgende Pflichtangaben zu Ihren personenbezogenen Daten:
    Unternehmen, Anrede, Vor- und Nachname, Position im Unternehmen, E-Mail-Adresse.
    Die Daten dienen der späteren Kontaktaufnahme für Gesprächsangebote und um Sie über die Veranstaltungen der Wasserstoffallianz Westfalen zu informieren.

    Die Datenverarbeitung erfolgt auf Ihre Anfrage und ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO durch die Abgabe Ihrer Umfrage erfolgt.

    Ihre E-Mail-Adresse verwenden wir nur dann, um Sie zukünftig über Veranstaltungen von uns zu informieren, wenn Sie in eine solche Verwendung ausdrücklich eingewilligt haben oder wir Sie darüber bei Erhebung Ihrer E-Mail-Adresse gesondert informiert und auf Ihr Recht, jederzeit dieser Verwendung zu widersprechen, hingewiesen haben. Sofern diese Verwendung nicht auf einer Einwilligung beruht, erfolgt die Verarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse daran unsere Teilnehmer auch auf weitere Veranstaltungen von uns hinzuweisen.

    Die in der Online-Umfrage von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden für die Dauer des aktuellen Förderprojektes, sowie eventuelle Nachfolgeprojekte mit gleichem Projektthema gespeichert.
  2. Weitergabe von Daten an Dritte

    Die erhobenen personenbezogenen Daten, können an die Muttergesellschaft IMPULS. Die Hammer Wirtschaftsagentur übermittelt werden.

    a) Zur weiteren Beratung
    Sollte im Laufe des Beratungsgespräches weitere Beratungen gewünscht sein, welche durch die IMPULS. geleistet werden kann, so können die Daten weitergeben werden.
    Für diese Datenübermittlung haben Sie gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO Ihre ausdrückliche Einwilligung gegeben, als Sie die Umfrage abgeschickt haben.
    Außerdem geben wir Ihre Daten an Dritte weiter, sollte für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung bestehen.
  3. Betroffenenrechte

    Sie haben das Recht:
    • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen;
    • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
    • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
    • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
    • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
    • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen und
    • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Vereinssitzes wenden.
  4. Widerspruchsrecht

    Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO 6 Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird. Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an info@wasserstoffallianz-westfalen.de

Diese Datenschutzinformation informiert Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die wir im Zusammenhang mit der Teilnahme an der Online-Umfrage „Fragenkatalog der Wasserstoffallianz Westfalen“ (im Folgenden: Fragenkatalog) verarbeiten. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt unter Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen
Personenbezogene Daten sind gemäß Art. 4 Nr. 1 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen.

  1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen sowie des betrieblichen Datenschutzbeauftragten
    Verantwortlicher im Sinne des Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist:
    Wasserstoffallianz Westfalen GmbH
    Münsterstraße 5
    59065 Hamm
    E-Mail: info@wasserstoffallianz-westfalen.de
    Telefon: 02381/9293-0

Der betriebliche Datenschutzbeauftragte der Wasserstoffallianz ist unter der Anschrift:
IMPULS. Die Hammerwirtschaftsagentur GmbH
Münsterstraße 5
59065 Hamm
zu Hd. Datenschutzbeauftragter
bzw. unter datenschutz@impuls-hamm.de erreichbar.
Sie können sich jederzeit bei Fragen zum Datenschutzrecht oder Ihren Betroffenenrechten direkt an unseren Datenschutzbeauftragten wenden.

  1. Verarbeitung personenbezogener Daten und Zwecke der Verarbeitung

    a) Onlineumfragen
    Im Fragenkatalog erheben wir folgende Pflichtangaben zu Ihren personenbezogenen Daten:

    Unternehmen, Anrede, Vor- und Nachname, Position im Unternehmen, E-Mail-Adresse.
    Die Daten dienen der späteren Kontaktaufnahme für Gesprächsangebote und um Sie über die Veranstaltungen der Wasserstoffallianz Westfalen zu informieren.
    Die Datenverarbeitung erfolgt auf Ihre Anfrage und ist nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO durch die Abgabe Ihrer Umfrage erfolgt.

    Ihre E-Mail-Adresse verwenden wir nur dann, um Sie zukünftig über Veranstaltungen von uns zu informieren, wenn Sie in eine solche Verwendung ausdrücklich eingewilligt haben oder wir Sie darüber bei Erhebung Ihrer E-Mail-Adresse gesondert informiert und auf Ihr Recht, jederzeit dieser Verwendung zu widersprechen, hingewiesen haben. Sofern diese Verwendung nicht auf einer Einwilligung beruht, erfolgt die Verarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berechtigtes Interesse daran unsere Teilnehmer auch auf weitere Veranstaltungen von uns hinzuweisen.

    Die im Fragenkatalog von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden für die Dauer des aktuellen Förderprojektes, sowie eventuelle Nachfolgeprojekte mit gleichem Projektthema gespeichert.

  2. Weitergabe von Daten an Dritte

    Die erhobenen personenbezogenen Daten, können an die Muttergesellschaft IMPULS. Die Hammer Wirtschaftsagentur übermittelt werden.

    a) Zur weiteren Beratung

    Sollte im Laufe des Beratungsgespräches weitere Beratungen gewünscht sein, welche durch die IMPULS. geleistet werden kann, so können die Daten weitergeben werden.
    Für diese Datenübermittlung haben Sie gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO Ihre ausdrückliche Einwilligung gegeben, als Sie die Umfrage abgeschickt haben.

    Außerdem geben wir Ihre Daten an Dritte weiter, sollte für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung bestehen.
  3. Betroffenenrechte

    Sie haben das Recht:
    • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen;
    • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
    • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
    • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
    • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
    • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen und
    • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Vereinssitzes wenden.

  4. Widerspruchsrecht

    Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO 6 Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird. Möchten Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an info@wasserstoffallianz-westfalen.de